Mit Links einen Autoreifen wechseln

Der Wechsel eines Autoreifens ist für jeden erschwinglich. Es müssen jedoch einige wesentliche Sicherheitsregeln beachtet werden. Signalisieren Sie deshalb vor dem Reifenwechsel unbedingt Ihre Anwesenheit durch das Tragen einer Sicherheitsweste und das Aufstellen eines Warndreiecks.

Die Schritte zum Wechseln eines Rades sind dann einfach und unabhängig von dem zu wechselnden Reifen, vorne oder hinten, gleich.

Achtung: Die gelbe Warnweste und das Warndreieck gehören zur Pflichtausrüstung. Denken Sie daran, sich auszurüsten, wenn Sie es nicht schon getan haben!

1. Sorgen Sie für Ihre Sicherheit

Wenn es die Situation nicht zulässt, dass Sie Ihr Fahrzeug außerhalb der Fahrspuren abstellen, müssen Sie zunächst unbedingt diese Sicherheitshinweise beachten:

  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf eine ebene und stabile Fläche, um zu verhindern, dass sich das Fahrzeug beim Anheben bewegt oder der Wagenheber in den weichen Boden einsinkt.
  • Ziehen Sie Ihre gelbe Sicherheitsweste an, um am Straßenrand gut sichtbar zu sein.
  • Stellen Sie das Warndreieck in 50 m Entfernung von Ihrem Fahrzeug auf, um Ihre Anwesenheit zu signalisieren.
  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein.
  • Wenn die Lichtstärke nicht sehr hoch ist, schalten Sie die Nachtbeleuchtung ein.
  • Ziehen Sie die Handbremse an und legen Sie einen Gang ein.

2. vorbereiten, um das Fahrzeug anzuheben

Das Reserverad eines Fahrzeugs befindet sich in der Regel im Kofferraum des Fahrzeugs, unter dem Boden. Dort finden Sie auch den Wagenheber und den Reifenschlüssel.

  • Entfernen Sie die Radkappe, indem Sie Ihre Hände in die Löcher stecken und mit einem scharfen Schlag herausziehen (einige Marken bieten einen speziellen Haken zum Entfernen der Radkappe).
  • Lösen Sie die 4 Muttern mit dem Schraubenschlüssel um eine oder zwei Umdrehungen:
  • Lösen Sie gegen den Uhrzeigersinn.
  • Zögern Sie nicht, notfalls mit dem Fuß zu hebeln oder ein Rohr zu verwenden, um eine Verlängerung und damit mehr Kraft zu haben.

3. entfernen Sie das Rad mit dem platten Reifen.

  • Platzieren Sie den Wagenheber etwa 20 cm vom Reifen entfernt unter dem Auto: Die Hersteller bringen in der Regel eine optische Markierung an, die Ihnen hilft, den Wagenheber richtig zu platzieren.
  • Bewegen Sie den Wagenheber im Uhrzeigersinn, um das Fahrzeug anzuheben.
  • Heben Sie das Fahrzeug an, bis das Rad 5 cm vom Boden entfernt ist.
  • Schrauben Sie die Reifenösen mit dem Schraubenschlüssel und dann von Hand vollständig ab.
  • Entfernen Sie das Rad.
  • Nehmen Sie das Reserverad und setzen Sie das Rad mit dem defekten Reifen an dessen Stelle.

4. montieren Sie das Ersatzrad.

  • Präsentieren Sie das Reserverad anstelle des defekten Rades.
  • Richten Sie die Löcher so aus, dass die Muttern wieder eingesetzt werden können.
  • Halten Sie das Reserverad mit einer Hand fest.
  • Setzen Sie mit der anderen Hand die Radmuttern ein.
  • Positionieren Sie die Muttern entlang der Nord-Süd- und dann der Ost-West-Himmelsrichtungen.
  • Ziehen Sie die Muttern von Hand an.
  • Mit dem Schraubenschlüssel leicht anziehen: Das endgültige Anziehen erfolgt, wenn das Fahrzeug auf dem Boden steht.

5. senken Sie das Fahrzeug ab und ziehen Sie die Muttern fertig an.

  • Betätigen Sie den Wagenheber, um das Fahrzeug vollständig abzusenken.
  • Ziehen Sie die Muttern mit dem Schraubenschlüssel fest an, wobei Sie immer dieses Prinzip der
  • Himmelsrichtungen anwenden: Sie können Ihren Fuß wie bei der Demontage benutzen, um ein gutes Anziehen zu gewährleisten. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht zu viel erzwingen.
  • Idealerweise wird vom Hersteller ein Drehmomentschlüssel empfohlen.
  • Bringen Sie die Radkappe wieder an und achten Sie dabei darauf, dass das Loch in Richtung des Füllventils zeigt.
  • Bewahren Sie den Wagenheber und den Schraubenschlüssel mit dem platten Reifen im Kofferraum auf.
  • Entfernen Sie das Warndreieck vorsichtig.
  • Sie können jetzt wieder auf die Straße gehen, aber vergessen Sie nicht, dass ein Ersatzrad ein Provisorium ist, an dem ein sogenanntes “Wafersystem” angebracht ist. Sie müssen Ihre Geschwindigkeit an die Straße anpassen, indem Sie nicht schneller als 70 km/h fahren. Lassen Sie Ihren Reifen unbedingt so schnell wie möglich in einer Werkstatt wechseln!

Benötigte Ausrüstung zum Wechseln eines Autorads

  • Warnweste
  • Sicherheitsdreieck
  • Wagenheber
  • Reifenschlüssel

Autoreifen wechseln Tutorial Video

Mac Paverick

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen