Meintopauto

Alles für Autos

Meintopauto

Alles für Autos

Die 5 Todfeinde Ihres Autos

Temperaturschwankungen, schlechtes Wetter, Staub, Schmutz, beschädigte Straßen: Das alles sind schwierige Bedingungen, die Ihr Auto jeden Tag auf die Probe stellen! Eine große Anzahl von externen Parametern kann den allgemeinen Verschleiß Ihres Autos erheblich beschleunigen.

Hier sind einige Maßnahmen und Vorkehrungen, die zu treffen sind, um es so lange wie möglich Ihr Auto in einem guten Zustand zu erhalten.

Salz: Feind Nummer eins

Salz beschleunigt die Korrosionswirkung und zersetzt alles Metallische; mit anderen Worten: fast jedes Teil Ihres Autos!

Besonders im Winter führt das Streuen von Salz zum Auftauen der Straße dazu, dass beim Fahren Rückstände aufgewirbelt werden. Denken Sie also daran, die Unterseite Ihres Autos regelmäßig zu waschen, um Ihre Karosserie zu schonen. Wenn Sie am Meer wohnen oder Urlaub machen: besondere Vorsicht! Salzhaltige Luft ist ebenso verheerend.

Hinweis: Verwenden Sie Hochdruckreinigung anstelle von Bürstenwalzen. Ein einfaches Waschen ist jedoch ausreichend. Es gibt keinen Grund, zu viel Geld auszugeben und sich für ein volles Programm zu entscheiden!

Vorsicht vor Sand…

An der Küste ist Sand auch schädlich für Ihr Auto. Es klebt überall! Türscharniere, Fensterschienen, Sitzschienen… Alle beweglichen Teile leiden unter diesem Eindringling, der so regelmäßig wie möglich entfernt werden sollte, da er eine Blockierung oder ein mechanisches Versagen (z.B. bei einem elektrisch verstellbaren Sitz) verursachen kann.

Der Staubsauger wird Ihr bester Verbündeter sein. Ausgestattet mit einer feinen, flachen Düse eignet sie sich perfekt zum Entfernen von Sandkörnern, auch an schwer zugänglichen Stellen. Wiederholen Sie diese Operation häufig!

Wichtig: Wenn Sie vorhaben, an den Strand zu fahren, denken Sie daran, keinen Teil des Fahrzeugs, der mit Sand in Berührung kommen könnte, zu schmieren! Dabei bildet sich eine Art klebrige Paste, die sich anschließend nur schwer entfernen lässt.

Wasser: der heimliche Feind

Es ist schwer, es zu vermeiden… Um Korrosion und Oxidation so weit wie möglich zu verhindern, sollte Wasser jedoch nie zu lange auf einer Karosserie stehen bleiben. Wenn Ihr Fahrzeug also nass ist, lassen Sie es ein wenig draußen stehen, bevor Sie es in die Garage bringen. Es wird schneller trocknen! Und wenn Sie aus der Waschanlage aussteigen, denken Sie daran, drei oder vier kurze, feste Bremshübe auszuführen. Diese spülen das im Bremssystem verbliebene Wasser heraus.

Auch Temperaturschwankungen sind schädlich; sie sind manchmal plötzlich und erzeugen Kondenswasser. Es ist wirklich wichtig, sein Auto täglich zu schützen! Geschützt an einem geschlossenen Ort wird es weniger schnell beschädigt. Tatsächlich ist dies ein immer wiederkehrendes Argument, das Verkäufer beim Wiederverkauf eines Autos vorbringen.

Aber Vorsicht: Wenn er für längere Zeit in der Garage stillgelegt werden muss, denken Sie daran, die Fenster halb offen zu lassen… Die Luft wird frei zirkulieren und verhindern, dass sich Feuchtigkeit im Inneren absetzt. Dadurch werden Schimmel und schlechte Gerüche verhindert!

Gut zu wissen: Wenn Sie Ihrer Versicherungsgesellschaft erklären, dass Ihr Auto in einer geschlossenen Box oder Garage schläft, reduzieren Sie Ihre Prämie.

Vorsicht vor der Bürgersteigkante!

Sie sind oft hoch und ihre Kanten können scharf sein. In der Stadt muss man sich den Bürgersteigen mit äußerster Sanftmut nähern!

Wenn Sie eine Nische machen, und um Beschädigungen und das Risiko einer Scherung des Reifens zu vermeiden: Sie müssen sich frontal dem Bürgersteig nähern und absolut verhindern, dass der Reifen parallel scheuert. Mit dem rechten (beifahrerseitigen) Rückspiegel können Sie durch Absenken des Spiegels prüfen, ob der Hinterreifen die Bordsteinkante nicht berührt.

Bitte beachten Sie: Immer mehr Fahrzeuge sind mit Rückfahrradar ausgestattet. Sehr praktisch für das Einparken, leider informieren sie den Fahrer nicht über den Abstand zwischen dem Bordstein und dem Reifen, da sie in den Stoßfängern zu hoch sind. Bleiben Sie also wachsam!

Vorsicht vor der Sonne!

Es stumpft den Lack ab, schwächt die Karosserie, härtet die Dichtungen aus und lässt die Temperatur in der Kabine schnell ansteigen… Fliehen Sie vor der Sonne und parken Sie so viel wie möglich im Schatten.

Wenn Ihr Fahrzeug längere Zeit in der Sonne stehen muss, zögern Sie nicht, es mit einer Plane abzudecken. Aber Vorsicht, es muss trocken sein. Feuchtigkeit oder stehendes Wasser unter einer Plane wird die schädliche Wirkung der Sonne noch verschlimmern!

Gut zu wissen: Je nach Fahrzeugmodell sind spezielle Planen erhältlich. Wenn Sie keine Garage haben, kann dies eine kluge Investition sein. Sie können davon ausgehen, dass Sie rund 80 Euro für eine Qualitätsplane bezahlen müssen.

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen