Was ist ein Auto Luftpumpe Kompressor?

Als Auto Luftpumpe bezeichnet man die Pistole, die mit einem Manometer zur Ermittlung des Drucks der Reifen ausgestattet ist. Schauen wir uns den Zweck und die Funktionsweise dieses Zubehörs und seiner Stromquelle, dem Luftkompressor, genauer an.

Reifenfüllgerät: Definition des Druckluftkreislaufs

Druckluft wird benötigt, um Luft in einen Reifen zu blasen, dessen normaler Innendruck etwa 2 bar beträgt.

Das für diesen Druck erforderliche Gerät muss daher einen Betriebsdruck von mindestens 6 bar aufweisen. Diese Installation erfordert mehrere Komponenten.

Der Auto Luftpumpe Kompressor

Der konventionelle Kompressor hat die gleiche Konfiguration wie ein Verbrennungsmotor; er verfügt über eine Kurbelwelle, einen Kolben pro Zylinder, der von einem Elektro- oder Verbrennungsmotor angetrieben wird, der die Luft ansaugt und verdichtet, um sie in einem zylindrischen Metallbehälter mit variablem Fassungsvermögen (von 15 bis 200 l) zu speichern. Dieser Behälter ist mit einem Sicherheitsventil zur Vermeidung von Überdruck, einem Absperrventil zum Absperren und einem Manometer zur Kontrolle des Luftdruckwertes ausgestattet.

Eine automatische Vorrichtung ermöglicht das Starten des Kompressors, sobald der Druck im Tank zu niedrig ist (ab 5 bar).

Der Schraubenkompressor ist eine weitere Verdichtungstechnologie, die nach dem Prinzip der kombinierten Rotation eines Rotors und eines Stators mit mehreren Kolben arbeitet: Die Luft wird beim Durchströmen der ineinandergreifenden Kolben verdichtet.

Leitungen

Für die Versorgung des Fahrzeugs mit Druckluft sind Rohrleitungen erforderlich.

In einer professionellen Werkstatt werden Stahlrohre, wie z.B. Heizungsrohre, zur Versorgung der verschiedenen Arbeitsplätze verwendet. Sie werden durch flexible Rohre unterschiedlicher Länge verlängert.

Eine Allzweckanlage ist mit einem flexiblen Gummi- oder Kunststoffschlauch ausgestattet, der durch eine luftdruckfeste Ummantelung verstärkt ist.

Beschläge

Sie ermöglichen den Anschluss von Zubehör und Schläuchen; oft sind es Schnellkupplungen vom Typ “Euro”.

Die Inflationskanone

Die Füllpistole ist der letzte Teil des Druckluftkreislaufs, der die Druckbeaufschlagung der Reifen eines Autos ermöglicht. Es besteht aus :

  • ein männliches Anschlussstück, das mit dem weiblichen Anschluss des Schlauches verbunden wird;
  • ein Griff, der den Griff ermöglicht;
  • einen Auslöser, ein Ventil, das den Durchgang von Druckluft ermöglicht;
  • ein handbetätigtes Ventil, das sich auf der pneumatischen Seite nach dem Auslöser befindet und den Überdruck abfallen lässt;
  • ein Luftdruckmesser zum Ablesen des tatsächlichen Drucks im Reifen.

Reifenfüllgerät: Ausrüstung, die mit

Diese Art von Geräten steht jedem zur Verfügung, zumal sie eine Vielzahl von Dienstleistungen für Heimwerker erbringen können (Reifendruck, Reinigung, Versorgung verschiedener pneumatischer Geräte wie Spritzpistolen, Schleifmaschinen usw.).

Auswahl des richtigen Modells

Der Unterschied zwischen den Modellen liegt zum einen in der Aufblaskraft und zum anderen in der Luftreserve.

Die Auswahlkriterien sind mit der gewünschten Verwendung verknüpft:

  • Für den Einsatz bei kleineren Arbeiten, wie z.B. dem Aufrüsten von Reifen, ist ein Einkolbenkompressor mit einem 25-Liter-Tank mehr als ausreichend.
  • Für dauerhafte, luftverbrauchende Anwendungen (Lackieren, Schleifen, Sandstrahlen usw.) sind ein Zweizylinderkompressor und ein Großraumtank (100 bis 200 l) erforderlich.

Wartung

Selbst bei weit verbreiteten Geräten ist die Zuverlässigkeit gut. Allerdings werden einige Instandhaltungsmaßnahmen erforderlich sein:

  • Der Tank muss regelmäßig (jährlich) entleert werden, um das sich darin ansammelnde Kondenswasser abzulassen; eine schlechte Wartung kann innerhalb weniger Jahre zu Lochkorrosion und der Gefahr einer Explosion des Tanks unter Luftdruck führen.
  • Um Energieverschwendung zu vermeiden, ist es notwendig, Armaturen (auf Dichtheit prüfen) und Leitungen zu überwachen und zu warten (Zustand prüfen und ggf. austauschen).
  • Die Füllpistole ist zerbrechlich, insbesondere ihr Manometer: Vermeiden Sie Stöße und überprüfen Sie regelmäßig den eingestellten Druck (zum Vergleich: stellen Sie den Druck der Reifen von Zeit zu Zeit in einer Fachwerkstatt ein).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen